So bleibt deine Hochzeit allen Gästen positiv im Gedächtnis

Standesamt fuer Hochzeit

Das A und O,
die Planung

Endlich hat sich Dein Verlobter dazu entschieden Dich (im schönsten Fall) Dich kniend, um Deine Hand zu bitten. Freude bei allen Mitgliedern der Familie, Freunden und Bekannten! Nun geht es an den wohl umfangreichsten Teil. Die Planung. Wobei die Hochzeit an und für sich noch die leichteste Aufgabe darstellt.

Die umfangreichen Abschnitte, das Planen des Davor und des Danach stehen an. Mit ein wenig Planung und Organisation läuft aber auch das alles wie am Hochzeits-Schnürchen.

Standesamt und Kirche

Wenn Du zu denen gehörst, die gerne eine traditionelle Trauung vollziehen möchten, dann solltest Du beizeiten einen standesamtlichen Termin und die kirchliche Hochzeit vereinbaren. Wenn dies erstmal erledigt ist, hast Du schon mal den Kopf frei für etwas das mit zum Wichtigsten gehört.

Die Gäste! Und um gleich beim Praktischen zu bleiben. Eine Hochzeit unter der Woche wird für die meisten der Gäste schwer zu organisieren sein. Von wegen Job, Familie und dergleichen. Bleibt also das Wochenende.

Vergiss nichts bei Deinen Vorbereitungen!

Lade Dir am besten direkt unsere kostenlose Checkliste herunter, die Dir 92 Dinge aufzeigt, die Du vor und nach Deiner Hochzeit auf keinen Fall vergessen solltest!

Anhand dieser Checkliste kannst Du ganz einfach abhaken, was Du noch erledigen musst, damit auch wirklich alles reibungslos verläuft.

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte aktuelle Informationen und Downloads rund um das Thema Hochzeit wie zum Beispiel unsere Checkliste.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.
Mehr Informationen zum Datenschutz, Versand und Widerruf findest Du hier.

Wenn Du es, was anzunehmen ist, Deinen Gästen so leicht wie möglich machen möchtest, verschickst Du die Einladung zu Deiner Hochzeit so früh wie möglich, damit diese sich darauf einstellen können.

Der Transport der Gäste

Es gibt noch Menschen, mit Sicherheit auch in Deinem Umfeld, die über kein Auto verfügen. Um die Anfahrt zur Hochzeit nicht zu einem beschwerlichen Teil für die Gäste zu machen, versuche diejenigen die über keinen Wagen verfügen, an einem für alle gut erreichbaren Abholplatz zu versammeln. Von dort aus organisierst Du einen Shuttle-Service der sie dann zuerst zum Standesamt und zur Kirche bringt.

Die formellen Teile erst einmal absolviert ist die Sache auch schon fast geschafft. Wegen der Kosten solltest Du Dir keine allzu großen Gedanken machen. Denn, die meisten Fuhrunternehmen die einen solchen Service anbieten, werden Dir liebend gerne eine Pauschalsumme vorschlagen.

Wodurch sich das Ganze auch schon wieder in einem erträglichen Rahmen abspielt. Abgesehen davon lässt sich dieses von der Steuer absetzen.

Die Menüfolge

An Deinem Hochzeitstag möchtest Du natürlich das sich alle auch an den kulinarischen Teil erinnern. Bereite aus diesem Grund rechtzeitig ein Menü vor das Dir vom Restaurant oder dem Cateringunternehmen zusammengestellt wird.

Unter den Gästen wird es Menschen geben, die kein Fleisch, keinen Fisch oder sonstiges mögen. Bereite drei Menüs vor und teile Deinen Gästen mit, dass sie sich bitte für ein jeweiliges Menü oder eine Kombination daraus entscheiden mögen. Das ermöglicht dem Restaurant unnötigen Stress und lässt auch diesen Teil relaxed ablaufen.

Die Erinnerung

Sorge dafür das die Gäste ein Andenken erhalten, welche sie an diesen Deinen glorreichen Tag lange erinnert. Engagiere einen Fotografen und sorge dafür das die Location über ausreichend Platz verfügt.

Diesem Fotografen beauftragst Du dann (mit den von Dir vorbereiteten Adressen)mit der Aufgabe, dass er allen jenen die auf der Liste stehen ein persönliches Hochzeitsfoto zuschickt. Alleine diese persönliche Note verhilft Dir dazu, das sich alle an Deinen schönsten Tag in Deinem Leben erinnern können.

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Kommentar: