Heiraten 2016: Der Antrag

Heiratsantrag 2016

Vielleicht habt ihr bereits letztes Jahr beschlossen, zu heiraten? Weihnachten und Silvester sind beliebte Abende, um einen Heiratsantrag zu machen. Vielleicht entscheidet ihr euch aber auch erst jetzt im neuen Jahr dafür?

Im Jahr 2016 kann Dein Antrag verschiedenste Formen annehmen und muss nicht immer klassisch sein.

Triff als erstes eine Grundsatzentscheidung: Öffentlich oder privat?

  1. Der öffentliche Heiratsantrag

„Öffentlich“ wiederum hat ebenfalls mehrere Facetten.

Zum Einen kann es bedeuten, dass du Deinem/r Auserwählten den Antrag im Rahmen einer Feier, einer Veranstalung, eines Konzertes machst.

Vergiss nichts bei Deinen Vorbereitungen!

Lade Dir am besten direkt unsere kostenlose Checkliste herunter, die Dir 92 Dinge aufzeigt, die Du vor und nach Deiner Hochzeit auf keinen Fall vergessen solltest!

Anhand dieser Checkliste kannst Du ganz einfach abhaken, was Du noch erledigen musst, damit auch wirklich alles reibungslos verläuft.

Diese Mythen über Hochzeitsplanung sind SO wahr - Planung

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte aktuelle Informationen und Downloads rund um das Thema Hochzeit wie zum Beispiel unsere Checkliste.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.
Mehr Informationen zum Datenschutz, Versand und Widerruf findest Du hier.

Du stehst auf der Bühne, bittest deinen Herzensmenschen nach oben und machst deinen Antrag vor allen Anwesenden. Im Idealfall begleitet von romantischen Worten, einer Liebeserklärung – Du solltest also immun gegen Lampenfieber sein!

Im schlimmsten Fall stehst Du auf der Bühne und bringst keinen Ton hervor. Nun, das will wirklich niemand! Bereite dich also gut vor, kalkuliere Lampenfieber mit ein und schreibe dir zur Not einen kleinen Zettel mit Notizen oder sogar einer vorbereiteten kleinen Rede.

Außerdem solltest Du dir sicher sein, dass deinem/r Partner/in ein solcher Antrag gefällt. Nicht jeder steht gerne in der Öffenlichkeit. Manche fühlen sich dann unter Zugzwang und haben das Gefühl, „ja“ sagen zu müssen, um den anderen nicht bloß zu stellen.

Entscheidest Du dich für diese Form des öffentlichen Heiratsantrags ist es also von Vorteil, wenn ihr beide bereits über das Heiraten gesprochen habt, ihr euch einig seid und nun nur noch die große romantische Geste fehlt, die den Pakt besiegelt.

Steht eure Beziehung gerade auf wackligen Füßen, dann nutze einen solchen öffentlichen Antrag nicht als Liebesbeweis, das könnte schief gehen!

Doch da ist noch die andere Version des öffentlichen Antrags. Sehr 2016, sehr modern. Nicht unbedingt neu, aber noch lange nicht alltäglich. Und doch privater als die erste Form des öffentlichen Antrags…

Wenn Du auch sonst auf sozialen Netzwerken unterwegs bist, oder weißt, dass dein/e Auserwählte/r ein besonderes Faible für ein solches Netzwerk hat, kannst du es als Kanal nutzen, um deinen Antrag zu machen. Ich rede jetzt nicht vom Facebook-Chat!

Du kannst ein romantisches Video produzieren – unterlegt von eurem Lied, vielleicht mit der Beteiligung von Freunden und Verwandten, deine Liebeserklärung bildlich präsentieren, Fotos der gemeinsamen Zeit dort zeigen – , es auf youtube hochladen und deinem Herzensmenschen vorspielen.

Wer erwartet bei „Schatz, ich hab da was auf youtube entdeckt, komm mal“ schon einen Heiratsantrag? Die Überraschung wird dir also in jedem Fall gelingen! Und, wie Du siehst, ein solcher Heiratsantrag bedeutet nicht, dass einer der Beteiligten alleine vorm Computer sitzt!

Der Vorteil liegt auf der Hand: Deine Nervosität kann dir keinen Strich durch die Rechnung machen. Deine Worte sind bereits aufs Video gebannt. Selbst wenn du also anfangen musst, zu weinen, kein Problem!

Auch von Heiratsanträgen über Instagram hörte ich schon Gerüchte: Das Foto zweier Eheringe, darunter der Name des Anderen und ein Fragezeichen. Eindeutige Bildsprache, vom Romantik-Gehalt vermutlich eher niedrig.

Deiner Fantasie sind jedoch bei dieser zweiten Form des öffentlichen Antrags keine Grenzen gesetzt.

  1. Der private Antrag

Nun wird Dir schon klar sein, wie so ein privater Antrag aussehen könnte!

Ihr beide, bei einem romantsichen Dinner in einem schicken Restaurant… Den Ring im Schampusglas zu verstecken, den Trick kennen wir aus zahlreichen Hollywood-Filmen. Wenn Du vorher mit dem Servicepersonal sprichst, kannst Du auch eine Karte, ein Foto, sogar einen Ring, in der Speisekarte verstecken. Vielleicht bringt der Kellner als Einstimmung sogar ein wunderbares Foto von euch zweien?

Auch hier bedarf es einer gewissen Art an Vorbereitung, die nicht zu unterschätzen ist.

Selbstverständlich kannst Du deinen Antrag auch zuhause am Küchentisch machen – aber auch da kannst Du dir etwas Schönes überlegen! Zum sonntäglichen Frühstück kannst Du herzförmige Pfannkuchen bereiten, beispielsweise…

Natürlich kannst du genau so gut Blumen sprechen lassen. Bring deiner/m Angebeteten einen fabelhaften Strauß aus Lieblingsblumen mit, in den Du ein kleines Kärtchen gesteckt hast. Oder sogar ein kleines Schächtelchen mit Ring? Die Blumen in der Vase werden euch noch ein paar Tage an diesen Glücksmoment erinnern. Wenn ihr sie trocknen möchtet, sogar für die Ewigkeit!

Auch das alte Sprichwort „Liebe geht durch den Magen“ kann dich zu deinem Heiratsantrag inspirieren: Wenn dein Schatz auf Schokolade steht, überrasche ihn doch mit einer Schachtel hochwertiger oder gar selbstgemachter Pralinen, auf die jeweils ein Buchstabe gemalt ist. Alle Pralinen zusammen sagen dann „Willst Du mich heiraten?“.

Auch ganz wichtig im Jahr 2016:

Frauen können sich durchaus auch trauen, ihrem Partner einen Heiratsantrag zu machen!

Ansonsten:

Seid kreativ! Viel Erfolg!

Klicke hier um einen Kommentar zu hinterlassen

Kommentar:

Datenschutz
DyneForge UG (haftungsbeschränkt), Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
DyneForge UG (haftungsbeschränkt), Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.